Eilzugwagen G36/37 in Spur H0

  • Art.Nr. 36114 - Eilzugwagen C4i-36, 73598-Esn

  • Art.Nr. 36116 - Eilzugwagen Bhe 27-14586

  • Art.Nr. 36117 - Eilzugwagen Bhe 27-14589

  • Art.Nr. 36118 - Eilzugwagen Bhe 27-14593

  • Art.Nr. 36119 - Eilzugwagen ABühe 37-14672

  • Art.Nr. 36120 - Eilzugwagen B4ümpe, 245-206

  • Art.Nr. 36121 - Eilzugwagen B4ümpe, 245-312

  • Art.Nr. 36122 - Eilzugwagen B4ümpe, 245-304

  • Art.Nr. 36123 - Eilzugwagen AB4ümpe, 245-105

  • Art.Nr. 36124 - Eilzugwagen B36, SNCF B4ü

  • Art.Nr. 36125 - Eilzugwagen B36, SNCF B4ü

  • Art.Nr. 36126 - Eilzugwagen B37, SNCF AB4ü

  • Art.Nr. 36127 - Eilzugwagen B4ipüh 32180

  • Art.Nr. 36128 - Eilzugwagen B4ipüh 32131

  • Art.Nr. 36129 - Eilzugwagen AB4ipüh 22541

  • Art.Nr. 36130 - Eilzugwagen B36, FNM B4ü

  • Art.Nr. 36131 - Eilzugwagen B36, FNM B4ü

  • Art.Nr. 36132 - Eilzugwagen B36, FNM B4ü

  • Art.Nr. 36133 - Eilzugwagen By(e) 667, 28-11 11 221

  • Art.Nr. 36134 - Eilzugwagen By(e) 667, 28-11 260

  • Art.Nr. 36135 - Eilzugwagen AByse 630, 28-11 552

  • Art.Nr. 36136 - Eilzugwagen BRye 693, 85-53 022

  • Art.Nr. 36137 - Eilzugwagen ADyse 641, 81-11 001

  • Art.Nr. 36138 - Eilzugwagen B4ye-36/50,73540-Ffm

  • Art.Nr. 36139 - Eilzugwagen B4ye-36/50, 73644-Ffm

  • Art.Nr. 36140 - Eilzugwagen B4ye-36/50, 73982-Ffm

  • Art.Nr. 36141 - Eilzugwagen AB4yse-37/55, 33604-Ffm

  • Art.Nr. 36142 - Eilzugwagen BR4ye-36/50, 73978-Han

  • Art.Nr. 36143 - Eilzugwagen AD4yse-36/49/54, 25290-Au

  • Art.Nr. 36144 - Eilzugwagen C4i-36, 73822-Mü

  • Art.Nr. 36145 - Eilzugwagen C4i-36, 73813-Mü

  • Art.Nr. 36146 - Eilzugwagen BC4i-37/39, 33671-Mü

  • 36114 - Eilzugwagen C4i-36, 73598-Esn
  • 36116 - Eilzugwagen Bhe 27-14586
  • 36117 - Eilzugwagen Bhe 27-14589
  • 36118 - Eilzugwagen Bhe 27-14593
  • 36119 - Eilzugwagen ABühe 37-14672
  • 36120 - Eilzugwagen B4ümpe, 245-206
  • 36121 - Eilzugwagen B4ümpe, 245-312
  • 36122 - Eilzugwagen B4ümpe, 245-304
  • 36123 - Eilzugwagen AB4ümpe, 245-105
  • 36124 - Eilzugwagen B36, SNCF B4ü
  • 36125 - Eilzugwagen B36, SNCF B4ü
  • 36126 - Eilzugwagen B37, SNCF AB4ü
  • 36127 - Eilzugwagen B4ipüh 32180
  • 36128 - Eilzugwagen B4ipüh 32131
  • 36129 - Eilzugwagen AB4ipüh 22541
  • 36130 - Eilzugwagen B36, FNM B4ü
  • 36131 - Eilzugwagen B36, FNM B4ü
  • 36132 - Eilzugwagen B36, FNM B4ü
  • 36133 - Eilzugwagen By(e) 667, 28-11 11 221
  • 36134 - Eilzugwagen By(e) 667, 28-11 260
  • 36135 - Eilzugwagen AByse 630, 28-11 552
  • 36136 - Eilzugwagen BRye 693, 85-53 022
  • 36137 - Eilzugwagen ADyse 641, 81-11 001
  • 36138 - Eilzugwagen B4ye-36/50,73540-Ffm
  • 36139 - Eilzugwagen B4ye-36/50, 73644-Ffm
  • 36140 - Eilzugwagen B4ye-36/50, 73982-Ffm
  • 36141 - Eilzugwagen AB4yse-37/55, 33604-Ffm
  • 36142 - Eilzugwagen BR4ye-36/50, 73978-Han
  • 36143 - Eilzugwagen AD4yse-36/49/54, 25290-Au
  • 36144 - Eilzugwagen C4i-36, 73822-Mü
  • 36145 - Eilzugwagen C4i-36, 73813-Mü
  • 36146 - Eilzugwagen BC4i-37/39, 33671-Mü

Die Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft (DRG) orderte im Jahre 1928 insgesamt 14 Eilzugwagen-Prototypen. Deren Ausführung als genietete Ganzstahlwagen orientierte sich an den ab 1928 beschafften Schnellzugwagen-Typen. Die Serienwagen C4i-30 und BC4i-30 kamen ab 1930 in Fahrt. Die mit Görlitz-III-leicht-Drehgestellen ausgestatteten bewährten sich im Betrieb, doch wünschte die DRG für spätere Serien eine weitere Gewichtsreduzierung, weshalb bereits 1933 in Schweißtechnik ausgeführte Probewagen getestet wurden, die zudem charakteristisch größere Fenster aufwiesen. Die Einstiege zu den 3.-Klasse-Bereichen waren für einen besseren Fahrgastfluss mit Doppeltüren ausgestattet. Außerdem erhielten die Vierachser Einrichtungen für Dampf- und Elektroheizung, weshalb die Wagen freizügig eingesetzt werden konnten. Am Bau der 1061 Exemplare des C4i-36 waren nahezu alle namhaften Waggonfabriken beteiligt, während die 145 BCi-37 die Vereinigten Westdeutschen Waggonfabriken in den Werken Köln-Deutz und Mainz-Mombach montierten. Ein Teil der reinen 3.-Klasse-Wagen wurde ab etwa 1940 ohne Inneneinrichtung als Lazarettwagen eingesetzt. Im Zweiten Weltkrieg verschlug es Eilzugwagen beispielsweise nach Frankreich, in die Benelux-Staaten, Italien und in die Tschechoslowakei. Wichtigste Änderungen bei den Deutschen Staatsbahnen DB und DR in den 1950er-Jahren war der Umbau der Fahrzeug-Enden auf Faltenbalg-Übergänge sowie der Tausch der Holzbänke in der 3. (später 2. Klasse) gegen Polstersitzbänke.  

Vorwiegend für den Militärverkehr ließ die französische Besatzungsmacht 1949 zehn C4i-36 in Belgien zu gemischten 1./2.-Klasse-Wagen umbauen, die bei den Südwestdeutschen Eisenbahnen (SWDE) eingestellt waren.  Die drei 1.-Klasse-Abteile waren 2,32 m lang und wiesen 1,4 m breite Fenster auf. Da die DB keine Eilzugwagen mit derart riesigen 1.-Klasse-Abteilen benötigte, entfernte sie 1954 die Zwischenwände und richtete ein Gepäckabteil ein, der 2.-Klasse-Bereich blieb unangetastet. Nach der Klassenreform wurden die Wagen als APw4yse 36/49/54 geführt. Erst 1982 musste der letzte Halbgepäckwagen den Dienst quittieren. Als der Reiseverkehr nach dem Zweiten Weltkrieg wieder in Gang kam, machte sich das Fehlen von Speisewagen bemerkbar, weshalb die junge DB ab 1951 ohne Inneneinrichtung in den Werken stehende Eilzugwagen zu Halbspeisewagen umbaute. Ein Teil der ab 1968 als BRye geführten Wagen erhielt sogar noch den attraktiven grün-roten Lack, waren also echte Kakadus. Erst Mitte der 1980er-Jahre konnte die DB auf die bewährten Vierachser verzichten und musterte ihre letzten Vorkriegseilzugwagen aus. Bei der DR kamen die Wagen bis in die frühen 1970er-Jahre gelegentlich sogar in Schnellzügen zum Einsatz, mit der größeren Verfügbarkeit von Neubau-Wagen dann nur noch im Nahverkehr.

Die Pullman-Modelle sind liebevoll gestaltete H0-Nachbildungen der wichtigen deutschen Eilzugwagen-Serie. Unsere Modelle weisen die korrekten Fahrzeuglängen, Fensterhöhen und -breiten auf, weshalb wir natürlich für den Halbgepäckwagen neue Seitenwände konstruiert haben. An den Einstiegen blickt der Modellbahner je nach Vorbild auf Imitationen von Holz-Trittstufen oder auf geätzte Trittroste. Obwohl die Wagen zahlreiche separat angesetzte Teile aufweisen, haben wir besonders auf Robustheit geachtet, damit die Modelle nicht nur schön aussehen, sondern auch bedenkenlos angefasst werden können.

Bei den DRG- und SNCF-Versionen mussten die Fahrgäste über offene Übergänge die Wagen wechseln, die DB- und DR-Wagen tragen die typischen Faltenbälge. Die fein detaillierten Drehgestelle sind mit Dreipunktlagerung so konstruiert, dass einerseits auch bei schlechter Gleislage stets alle Räder auf der Schiene bleiben, andererseits die Räder wie am Original einen geringen Abstand zum Wagenkasten haben. Die geteilten Achsen lagern in Metallbuchsen, die bei Einbau einer Innenbeleuchtung auch die Potentiale aufnehmen. So steht bei minimalem Rollwiderstand die maximale Anzahl von acht Stromabnahmepunkten bereit. Der Innenraum ist bereits für die Aufnahme einer ESU-Innenbeleuchtung vorbereitet. Im 2-Leiter-Betrieb sind bei abgenommenem Dach lediglich zwei Kabel an zwei im Dachbereich perfekt zugängliche Lötfahren zu löten, die Lichtleiste zu kürzen und in die Halterung einzuklipsen – fertig! Für Dreileiterbahner ist die Montage kaum aufwändiger. Die H0-Passagiere freuen sich so auch bei Nachtfahrt über die mehrteilige und mehrfarbig lackierte Inneneinrichtung. Erstmals in H0 rollen in maßstäblicher Ausführung der Halbspeisewagen BR4ye-36/50 und der außergewöhnliche Halbgepäckwagen AD4yse-36/49/54 an, beide natürlich für die Epochen III und IV der DB.

Modell Faltenbalg federn gelagert
  Freistehende Griffstangen aus Metall
  Tritte aus durchbrochenen Ätzteilen
  Drehgestell mit Wipplagerfahrwerk, originalgetreuer Abstand zum Aufbau
  Für Nachrüstung mit ESU-Innenbeleuchtungsplatine vorbereitet
  Wendler-Dachlüfter einzeln angesetzt
  Optionaler Steckschleifer für Beleuchtung im Dreileiterbetrieb
  Halbachsen für reibungsfreie 8-Punkt-Stromaufnahme
  Länge über Puffer bei 36er-Wagen 239,8 mm
  Länge über Puffer bei 37er-Wagen (Art.-Nr. 36103, 36109, 36115, 36119, 36123, 36126, 36129) 241,8 mm
  Mindestradius 358 mm
   
   
Lieferumfang Wagen in repräsentativer Verpackung
  Dokumentation inklusive Ersatzteilblatt
Highlights der Pullman-Eilzugwagen
Eilzugwagen in Aktion
Mehrteilige Drehgestellblenden mit beidseitig profilierten Radsätzen
Durchbrochene Trittstufen bei DB- und FNM-Versionen
Einfach nachrüstbare Innenbeleuchtung mit Achtpunkt-Stromabnahme
DB-Ausführung mit flaschengrünem Wagenkasten und aluminiumfarbenem Dach nach dem Umbau auf Polstersitze
DRG-Ausführung mit flaschengrünem Wagenkasten und grauem Dach für die späte Epoche II und frühe Epoche III. Reichsadler liegen als Nassschiebebilder bei
Epochengerecht unterschiedliche Ausführung der Sitzbänke
Italienische FNM-Ausführung bei vorbildgerecht gleichem Wagenkasten mit unterschiedlichen Polsterfarben von 1.- und 2.-Klasse-Wagen
Mit beiliegenden Zurüstteilen offene und geschlossene Übergänge darstellbar
Typ-, länder- und epochenspezifisch unterschiedliche Inneneinrichtungen
Vorbildgerecht unterschiedliche 1.-Klasse-Streifen und Raucher-Nichtraucherzeichen
Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht.

Bestellinformationen

  Art.Nr. Beschreibung Liefertermin
  36114 Eilzugwagen C4i-36, 73598-Esn, DRG, braungrün, Ep II, DC  
  36116 Eilzugwagen Bhe 27-14586, DR, flaschengrün, Ep IV, DC  
  36117 Eilzugwagen Bhe 27-14589, DR, flaschengrün, Ep IV, DC  
  36118 Eilzugwagen Bhe 27-14593, DR, flaschengrün, Ep IV, DC  
  36119 Eilzugwagen ABühe 37-14672, DR, flaschengrün, Ep IV, DC  
  36120 Eilzugwagen B4ümpe, 245-206, DR, flaschengrün, Ep IIIb, DC  
  36121 Eilzugwagen B4ümpe, 245-312, DR, flaschengrün, Ep IIIb, DC  
  36122 Eilzugwagen B4ümpe, 245-304, DR, flaschengrün, Ep IIIb, DC  
  36123 Eilzugwagen AB4ümpe, 245-105, DR, flaschengrün, Ep IIIb, DC  
  36127 Eilzugwagen B4ipüh 32180, ÖBB, grün, Ep IIIa, DC  
  36128 Eilzugwagen B4ipüh 32131, ÖBB, grün, Ep IIIa, DC  
  36129 Eilzugwagen AB4ipüh 22541, ÖBB, grün, Ep IIIa, DC  
  36133 Eilzugwagen By(e) 667, 28-11 11 221, DB, chromoxidgrün, Ep IV, DC  
  36134 Eilzugwagen By(e) 667, 28-11 260, DB, chromoxidgrün, Ep IV, DC  
  36135 Eilzugwagen AByse 630, 28-11 552, DB, chromoxidgrün, Ep IV, DC  
  36136 Eilzugwagen BRye 693, 85-53 022, DB, chromoxidgrün-rot, Ep IV, DC  
  36137 Eilzugwagen ADyse 641, 81-11 001, DB, chromoxidgrün, Ep IV, DC  
  36138 Eilzugwagen B4ye-36/50,73540-Ffm, DB, flaschengrün, Ep III, DC  
  36139 Eilzugwagen B4ye-36/50, 73644-Ffm, DB, flaschengrün, Ep III, DC  
  36140 Eilzugwagen B4ye-36/50, 73982-Ffm, DB, flaschengrün, Ep III, DC  
  36141 Eilzugwagen AB4yse-37/55, 33604-Ffm, DB, flaschengrün, Ep III, DC  
  36142 Eilzugwagen BR4ye-36/50, 73978-Han, DB, flaschengrün, Ep III, DC  
  36143 Eilzugwagen AD4yse-36/49/54, 25290-Au, DB, flaschengrün, Ep III, DC  
  36144 Eilzugwagen C4i-36, 73822-Mü, DRG, flaschengrün, Ep II, DC  
  36145 Eilzugwagen C4i-36, 73813-Mü, DRG, flaschengrün, Ep II, DC  
  36146 Eilzugwagen BC4i-37/39, 33671-Mü, DRG, flaschengrün, Ep II, DC  
       
  36124 Eilzugwagen B36, H0, SNCF B4ü, grün, Ep III, DC (Exklusiv nur bei REE MODÈLES!)  
  36125 Eilzugwagen B36, H0, SNCF B4ü, grün, Ep III, DC (Exklusiv nur bei REE MODÈLES!)  
  36126 Eilzugwagen B37, H0, SNCF AB4ü, grün, Ep III, DC (Exklusiv nur bei REE MODÈLES!)  
  36130 Eilzugwagen B36, H0, FNM B4ü, braun, Ep IV, DC (Exklusiv nur bei ESSEMME!)  
  36131 Eilzugwagen B36, H0, FNM B4ü, braun, Ep IV, DC (Exklusiv nur bei ESSEMME!)  
  36132 Eilzugwagen B36, H0, FNM B4ü, braun, Ep IV, DC (Exklusiv nur bei ESSEMME!)  
       
  Zubehör    
  35020.SP.20 Schleifer AC zum Nachrüsten lieferbar